Tomatentag oder Tomaten einkochen und konservieren


Tomatentag oder Tomaten einkochen und konservieren, Pomponetti,
Der Tomatentag war eigentlich anders geplant, aber wie das eben immer so ist.... Termine, Prüfungen  der Kinder und sonstige Kleinigkeiten, die alles ganz anders geschehen lassen ;))

Tomatentag oder Einkochen macht Spaß


Zu Weihnachten letztes Jahr bekam ich das tolle Buch Café Cornersmith ( Amazon Werbelink) vom Schwesterherz geschenkt und sofort war ich begeistert von den Rezepten des preisgekrönten Cafés in Sydney. Sie greifen den Gedanken der Nachhaltigkeit regionaler Produkte auf, welche untereinander geteilt werden sollen. Deshalb können Nachbarn ihr Obst und Gemüse gegen ein Glas Eingemachtes oder einen Kaffee im Laden tauschen. Alles wird frisch aus regionalen Zutaten zubereitet, auf industriell Verarbeitetes wird verzichtet. Aber um das Buch geht es hier gar nicht weiter, sondern um den Tomatentag darin.... davon waren wir alle so begeistert, dass wir beschlossen im Sommer einen Tomatentag zu machen, an dem wir Unmengen an Tomaten konservieren und einmachen würden. Aber so ein Sommer ist so schnell vorbei ;)) Anja hatte recht wenig Zeit, Vero, Robins Freundin, hatte wenig Zeit, beide wegen ihren Prüfungen.....meine Freundin war zwar immer wieder da, doch an einen Tomatentag hatten wir nicht mehr gedacht..... So haben Lena und ich letztens die ganze Sache zu zweit gestemmt und einen kleinen Tomatentag eingelegt....lach....


Tomatentag oder Tomaten einkochen und konservieren, Pomponetti,

Tomatentag oder Tomaten einkochen und konservieren, Pomponetti,

Tomatentag oder Tomaten einkochen und konservieren, Pomponetti,

Tomatentag oder Tomaten einkochen und konservieren, Pomponetti,



Das Ganze natürlich in etwas reduzierter Form mit nur zwei Rezepten .... einmal passierte Tomaten, welche vor dem Passieren im Ofen gebacken werden und Karamell_Tomaten mit Rosmarin......
Beide Rezepte habe ich natürlich für dich, falls du auch noch Lust bekommen solltest ;)).... wenn nicht dieses Jahr, dann vielleicht im nächsten? Eins ist jetzt klar... nächstes Jahr muss das hier auf jeden Fall besser geplant werden! :)


Tomatentag oder Tomaten einkochen und konservieren, Pomponetti,

Tomatentag oder Tomaten einkochen und konservieren, Pomponetti,



Die passierten Tomaten findest du hier und die Karamell-Tomaten mit Rosmarin sind hier, beide jeweils als PDF zum Download






Tomatentag oder Tomaten einkochen und konservieren, Pomponetti,



Ich hoffe, ich konnte dich ein bisschen inspirieren :) Hast du schon einmal Tomaten eingekocht?
Komm gut durch den Tag und sei ganz lieb gedrückt ♥♥♥



Kommentare

  1. Na da haben wir beide kürzlich das Gleiche gemacht ;-)
    Ich habe auch Tomaten(sauce) eingekocht. Und das Rezept ist auch sehr ähnlich, allerdings passiere ich die Tomaten (Zwiebeln, Knobi...) nicht, sondern püriere nur. Musst du mal probieren, es ist trotzdem ganz fein und macht viel weniger Arbeit (allerdings verstaubt mein Passiersieb dafür auch im Keller).
    Allerdings - zu zweit hat die Arbeit bestimmt richtig Spaß gemacht.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. mmmnhhh ich liebe tomaten. habe gestern auch welche eingekocht. dein karamell-tomaten-rezept hat mich jetzt neugierig gemacht.
    liebst andrea

    AntwortenLöschen
  3. ...ich liebe das Einkochen, die Düfte, das Tun,.... !
    Bei uns war die Tomatenernte dieses Jahr leider nicht ganz so üppig.
    Liebe Christel,
    ein herzliches Servus
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht sehr sehr lecker aus, Ketchup hab ich schon mal selber gemacht, Wildkräuterketchup, aber deine Rezepte gefallen mir auch sehr gut, hat bestimmt viel Spaß gemacht.
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christel, wir haben heuer schon sehr viele Tomaten eingekocht. Wohl an die 25kg. Allerdings passieren wir sie nicht mehr durch die flotte Lotte, sondern pürieren sie mit dem Stabmixer. Es geht schneller und das Sugo wird sämiger.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Eingekocht habe ich Tomaten noch nie, obwohl ich sie wirklich sehr liebe. Danke für den Anstoss.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  7. Durch deinen damaligen Buchtipp habe ich mir das schöne Buch auch zugelegt. Und bin, genau wie du, so begeistert davon und probiere immer wieder etwas daraus. Den Tomatentag finde ich auch toll, wollte ich eigentlich auch mal machen. Nur die liebe Zeit war gegen mich ;-) Du hast mich durch euren T-Tag wieder motiviert, es doch noch zu probieren, bevor die Tomatenzeit wieder vorbei ist. Danke dafür :-) Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christel,
    Ich liebe Tomaten. Am liebsten aus dem Garten. Die schmecken einfach am besten. Vielen Dank für die tollen Rezepte.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine tomatige Freude, liebe Christel! Ich bin begeistert und ich schaue Euch Süßen nur allzu gerne beim Arbeiten zu. Vielen Dank für die tollen Rezepte. Falls wir nächstes Jahr wieder eigene Tomaten haben, werde ich sie ausprobieren. Bis dahin muss es gekaufte Soße geben.. lach! Euch wunderschöne Tag in Wien. Ganz liebe Grüße und einen festen Drücker, Nicole

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte! Hab noch einen schönen Tag ♥