Sommertomaten im Glas.... ein Einmachrezept ♥

Sommertomaten im Glas, ein Einmachrezept, Pomponetti

Sommertomaten im Glas selbst eingemacht


Ich weiß ja nicht, wie es bei dir aussieht, aber hier werden sehr gerne eingemachte Tomaten genommen.... für Pizza, für Pasta und diverse andere Gerichte. Dafür nehme ich normalerweise immer Dosentomaten, doch so ganz ohne sind die eben auch nicht.... 
 
die beschichteten Dosen geben gerne Weichmacher an den Inhalt ab und welche Tomaten verwendet wurden.... das steht in den Sternen. Verstehe mich jetzt nicht falsch, ich werde auch weiterhin Dosentomaten verwenden, aber eben auch einige selbst einmachen. Das ist so easy, außerdem macht es echt Spaß. Die Kiddies und ich wollen dafür im Sommer sogar einen extra Tomatentag einlegen... wie in Italien ;)) Aus dem Buch *Cafe Cornersmith*, welches ich zu Weihnachten bekommen habe, gibt es noch viele andere leckere Einmachrezepte, die ich noch so ausprobieren möchte.... 
 
Sommertomaten im Glas, ein Einmachrezept, Pomponetti


Sommertomaten im Glas, ein Einmachrezept, Pomponetti


Sommertomaten im Glas, ein Einmachrezept, Pomponetti
 

Wenn du jetzt Lust bekommen hast es selbst auch auszuprobieren,kannst du dir das Rezept hier als PDF downloaden
 
 
Sommertomaten im Glas, ein Einmachrezept, Pomponetti
 
 
Es ist nicht das gleiche Rezept wie aus dem Buch, sondern ich habe es etwas abgewandelt..... Das Besondere daran ist, dass die Kocherei der Backofen übernimmt ♥ Für eine Geschmacksexplosion sorgt das Anbraten der Tomaten..... da entfaltet sich viel mehr Aroma!

Die Passata eignet sich zur Weierverarbeitung sämtlicher Pastagerichte oder für Pizza.....  Ich habe es heute einfach so zu Nudeln heiß gemacht


Sommertomaten im Glas, ein Einmachrezept, Pomponetti

Hast du schon Gemüse eingekocht? Ich muss ja sagen ich bin da absoluter Neuling auf diesem Gebiet....
Hab noch einen schönen Abend, drück dich mal lieb ♥♥♥





Ich mache mit bei: RUMS

Kommentare

  1. Hallo liebe Christel,

    Dein Rezept hört sich toll an und einfach scheint es auch zu gehen. Da werde ich doch gleich mal Ausschau halten wenn unser Hofladen im Dorf wieder Tomaten von der Insel Reichenau im Angebot hat. Ich mach jedes Jahr Zwiebelmarmelade, die passt immer gut zu allem Möglichen, besonders auf Käse und Gurkenrelish, hervorragend zu Gegrilltem oder einfach ein Löffel in Kartoffelsalat oder Salatsoße.

    Einen schönen Abend noch und liebe Grüße vom 34 Grad heißen Bodensee (Wassertemperatur 22 Grad), Burgi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christel,
    so größere Mengen Tomatensoße hab ich auch noch nicht gemacht.Diese hübschen
    Gläschen hier sind sehr motivierend,wirklich wahr...
    Danke fürs Rezept und liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  3. oh, das sieht aber lecker aus!
    das Rezept hab ich mir gleich mal abgespeichert. das wird auf alle Fälle ausprobiert!!!
    liebe Grüße
    Manu (die gerade ziemlichen Appetit bekommen hat)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christel,
    das sieht so köstlich aus ! Ich träume seit längerem davon, mal eine so üppige Tomatenernte zu haben, dass ich quasi einkochen MUSS :-). Das wird wohl nicht passieren, aber egal... das ist eine so schöne Idee, dass ich das unbedingt ausprobieren muss.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christel, vielen lieben Dan k für Dein Tomatenrezept. Ich habe schon mal Tomatenketchup eingekocht...stundenlanges ein köcheln, bis alles reduziert ist. Da weißt Du zwar, was drin ist, aber es ist nicht die Mange, die Du für Pasta mit Tomatensoße benötigst, sprich du brauchst eine Unmege an Tomaten.Da hört sich Dein Rezept schon viel besser an.
    Liebe Grüße sendet Dir Rosi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christel,
    das hört sich einfach und lecker an, drum werde ich das auch probieren.
    Vielen Dank.
    Eine schönes Wochenende wünscht dir
    Heike

    AntwortenLöschen
  7. Das hört sich lecker an und wenn die Tomatenschwemme im August beginnt,
    werd ich das mal nachmachen:-)
    Ganz liebe Freitagsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christel,
    du ahnst gar nicht, wie dankbar ich dir bin! Ich habe im letzten Sommer aus unserer Ernte gläserweise Chutney eingekocht, aber ich wollte dieses Jahr unbedingt etwas anders machen, was wir auch des Öfteren benötigen. Dein Rezept ist perfekt!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Oh das klingt toll! Ich liebe es, solche Sachen selberzumachen. Momentan stecke ich in der Marmeladenproduktion damit es für ein Jahr reicht, aber auch noch genügend Gläser zum Verschenken vorhanden sind. Es schmeckt soviel besser, wenn etwas selber gemacht ist. UND man weiß was drin ist. Muss mir unbedingt dein Buch mal anschauen und vorallem die Tomatensoße ausprobieren. :-) Lieben Dank für den Tipp!!! Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte! Hab noch einen schönen Tag ♥