5 +1 Fakten über mich und Tiere

5 und eine Fakte über mich und Tiere, Pomponetti
Tiere gehörten für mich nicht von Anfang an dazu, ich mochte sie sehr, doch wir hatten zuhause kein Haustier. Das änderte sich nach langem Nörgeln, als ich etwa 13 Jahre alt war. Eigentlich wollte ich ja einen Hund ;)) aber meine Eltern waren nur für einen Vogel zu begeistern und so zog in mein Zimmer ein Kanarienvogel ein. 

1. Vögel

Pieps, so hieß er, war kein gewöhnlicher Vogel, jedenfalls nicht für mich... Er war nach kurzer Zeit so zahm und zutraulich, dass er, während ich meine Hausaufgaben erledigte, auf meiner Schulter saß und schlief oder vor mir herumhüpfte und an meinen Heften herumzupfte. Las ich im Bett, kroch er bei mir unter die Decke oder saß neben mir auf meinem Kopfkissen. Ich liebte meinen Kanarienvogel über alles, doch leider war sein Leben nur von kurzer Dauer. Da er im Zimmer frei herumflog, huschte er eines Tages zwischen die Türe, als ich sie gerade zumachen wollte und brach sich das Genick.... Noch heute bekomme ich Gänsehaut, wenn ich daran denke. Dieses Drama kannst du dir bestimmt vorstellen, ich war untröstlich und, obwohl nach einiger Zeit ein neuer Kanarienvogel bei mir einziehen durfte, habe ich nie eine solche Beziehung zu ihm aufgebaut, wie zu meinem *Pieps*


2. Pferde

 

5 und eine Fakte über mich und Tiere, Pomponetti


Einen Versuch war es wert.... Mit 14 startete ich einen Ferienreitkurs mit meiner damaligen Schulfreundin. Während sie das absolute Pferdemädchen war, war es einfach nicht so mein Ding.... Ich liebe Pferde, habe aber doch etwas Respekt, vor allem ohne Zaun und so....lach.... Als später meine Töchter Reitkurse hatten, juckte es mich selbst auch immer in den Fingern, doch ich nahm es nie wieder in Angriff und auch Anja und Lena verfolgten es nicht weiter..... Doch ich kann nicht an einer Pferdeweide vorbeigehen, ohne diese tollen Tiere gestreichelt zu haben ♥


3. Katzen



5 und eine Fakte über mich und Tiere, Pomponetti



Das Thema Vögel hatte sich ab dem Zeitpunkt erledigt..... jedenfalls als Haustier ;)......als ich den Herzensmann kennenlernte. Dieser wuchs mit Katzen auf und so war es klar, dass wir uns eine Katze  zulegten, als wir zusammenzogen. Diese gehören seitdem zu unserem Haushalt.  Das Katzenmädchen und den Kater kennt mittlerweile jeder ;))


5 und eine Fakte über mich und Tiere, Pomponetti


5 und eine Fakte über mich und Tiere, Pomponetti


Während die Madame eine Diva ist... zugegbenermaßen eine süße Diva ;)) ist der Herr sehr gemütlich und lässt sich wirklich durch nichts aus der Ruhe bringen. Beide dienen mir oft als Model, sind sie, vor allem Nele, doch sehr ans Haus gebunden. Im Winter mutiert sie zum richtigen Homie, kaum dass es etwas kälter, nässer oder windiger wird. Als sie vorletztes Jahr eine Halsentzündung hatte ( ja auch Katzen können das haben )  und kaum ein Ton herausgebracht hat, durfte ich ihr sogar Halswickel verpassen.... als ob sie wüsste, dass es hilft....hat es auch :)
5 und eine Fakte über mich und Tiere, Pomponetti

4. Hunde


5 und eine Fakte über mich und Tiere, Pomponetti

Die Kiddies und Maya 1997.... eine lausige Bildqualität, aber damals gab es noch nicht digital ;))


Ja wir hatten einen Hund..... Maya hieß sie und war eine Mischung zwischen Berner Sennenhund und Bernhardiner.... Die Hundehaltung war hier nur eine Zwischenepisode, die aber immerhin 12 Jahre anhielt. So alt wurde unsere Hündin, bis wir sie einschläfern lassen mussten, weil sie einen unheilbaren Lebertumor hatte. Das war vor fast 10 Jahren. Seither überwog die Erleichterung nicht mehr angebunden zu sein, obwohl ich Hunde sehr gerne mag. Außerdem können der Lieblingsmann und ich uns nicht einigen....lach.... für ihn käme nur ein großer Hund in Frage, für mich nur ein kleiner.... ein Frenchie wäre meine Lieblingsrasse :) Vielleicht war der Zeitpunkt für einen Hund damals schlecht gewählt, denn Niklas war gerade einen Monat auf der Welt und mit 4 Kindern war ich auch ohne Hund mehr als ausgelastet. Ich hatte mich eben auch dazu überreden lassen....;)) Doch für die Kinder war es toll mit einem Hund aufzuwachsen und besonders für Niki war es sehr schlimm, als wir uns zu diesem finalen Schritt durchringen mussten. Sie war eine treue Seele und äußerst kinderlieb ♥

5. Kühe, Hühner und Schafe


Seit wir hier wohnen sind wir von Bauernhoftieren umgeben... ich liebe das... Nachts muhen Kühe im Offenstall beim Nachbarn und ab und an verirrt sich auch mal eine Kuh vom Biobauern auf Nachbars Wiese oder in unseren Garten :))

5 und eine Fakte über mich und Tiere, Pomponetti

oder flaniert eine Henne mit ihren Kücken vorbei .....

5 und eine Fakte über mich und Tiere, Pomponetti

Ganz glücklich war ich, als die letzten Wochen einige Schafe auf Nachbars Wiese wohnen durften.... siehe hier
5 und eine Fakte über mich und Tiere, Pomponetti
Mittlerweile sind sie wieder nach Hause umgezogen, aber ich freue mich schon, wennn sie in einigen Wochen wieder kommen.... Du siehst, mir wird es hier nicht langweilig und wenn du auf dem Land wohnst, weißt du vielleicht wovon ich spreche :) 
Die einzige Ausnahme bei meiner Tierliebe mache ich bei Nacktschnecken, Fliegen, Mücken, Zecken und Wespen.... die kille, ich, ohne mit der Wimper zu zucken. Spinnen werden hier nicht getötet, sondern in einem Glas aus dem Haus entfernt, wenn sie eine gewisse Größe übersteigen....lach....
Wie sieht es bei dir aus? Hast du Haustiere?.... oder wenig Bezug zu Viechereien? 

Hab noch einen wunderschönen Abend, der Herzensmann und ich werden ihn auf der terrasse ausklingen lassen ♥ Drück dich lieb ♥♥♥





Ich mache mit bei: Astrids Fakten über Tiere

Kommentare

  1. Oh wie schön und interessant und natürlich in bester Pomponetti - Qualität bebildert - danke fürs Mitmachen! Was die gehassten Tiere anbelangt, sind sich ja wohl fast alle einig :-D
    Einen schönen Abend!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christel, jetzt bist du mir noch viel sympathischer . Ich weiß genau wovon du sprichst und auch hier sind wir uns wieder sehr ähnlich. Wir haben hier schon ( fast) alles gehabt. Hasen, Hamster, Vögel, Katzen und Hunde. Nur bei Schlangen hab ich gestreickt. Ich wollte auch immer nur große Hunde, mit so kleinen kann ich nix anfangen. Momentan haben wir noch unsere Jack Russel Oma ( 15 Jahre) und unseren Paul ein American Bulldog. In ein paar Wochen bekomme ich endlich wieder ein Katzenbaby. Mein Mann war dagegen aber ich konnte ihn umstimmen. Ich freu mich so.
    Ich kann mir ein Leben ohne Tiere nicht vorstellen.
    GVLG
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christel, das ist ein wirklich netter post und deine Fotos sind wunderschön.Sehr süß die Katze mit dem Schal! :))
    Liebe Grüße aus Hamburg
    susa

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, liebe Christel,
    ich lese seit einiger Zeit deinen Blog und bin immer wieder begeistert, besonders von deinen schönen Fotos.
    Als ich die Geschichte von deinem Kanarienvogel las, mußte ich doch sehr schmunzeln, denn genau das ist meiner ältesten Tochter mit unserem Wellensittich passiert. Es war im Sommer, alle Türen offen, der Vogel war aus seinem Käfig und flog Richtung Haustür. Meine Tochter wollte verhindern, dass er ins Freie flog, schlug die Tür zu und der Vogel war dazwischen. Du kannst Dir vorstellen, was das für ein Drama war und wieviele Tränen da geflossen sind!

    Dein gestriger Post über dein Rosen hat mir sehr gefallen. Ich bin auch eine große Rosenliebhaberin und viele der von dir gezeigten wohnen hier auch bei mir.
    Liebe Gürsse,
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christel,
    ich bin auch mit Tieren aufgewachsen.
    Wir hatten immer Katzen,Hunde,Hasen und damals hatte ich Meerschweinchen sowie Zebrafinken.Die Geschichte mit der (Schiebe)tür kommt mir bekannt vor...
    Heute haben meine Eltern nur noch eine Katze und Fische.
    Pferde sind meine absoluten Lieblingstiere.Richtig reiten gelernt habe ich allerdings nie.
    Das war ein sehr schöner tierischer Post von dir!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein süßes Familienfoto!!! Und über deine Katze mit Schal - obendrüber - musste ich auch schmunzeln. Ziemlich schick deine Tiere ;-))
    Eine Schafherde nebenan würde mir auch gefallen und so eine vertraute Beziehung hätte ich mir auch zu meinem Vogel gewünscht (hach...).
    Schöne deine Fakten zu lesen.
    Noch einen schönen Abend und liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Super, die Katze mit Schal :-) gut, wenns geholfen hat. Da mich unsere kurze Episode mit Hund noch immer mitnimmt, möchte ich nicht über Tiere schreiben, obwohl ich mit Hund aufgewachsen bin und wir Kaninchen und Fische hatten... Schön geschrieben, tolle Bilder!
    Ich hoffe, die Tochter macht uns morgen auch noch mal Erdbeer-Tiramisu :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christel,
    Deine Katze mit Schal, was für ein bezauberndes Bild <3
    Mein Sohn wollte auch immer einen Hund haben, aber wir haben dann mal mit einem Zwerghamster begonnen, damit er sieht, dass sogar der Kleine Zeit braucht zum Füttern, Stall sauber machen usw., viel weniger als ein Hund, aber seither ist der Wunsch ganz klein geworden, denn damit müsste er ja dann auch noch Gassi gehen usw. :-) Tiere sind was schönes, ich hatte jahrelang eine Katze und als sie uns verlassen hat, war es unendlich traurig.
    Gute Woche noch und herzliche Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christel,
    bei uns gehören Haustiere schon immer dazu.
    Mein erstes Haustier war auch ein Vogel. Nicki, ein blauer Wellensittich der ein paar Worte sprechen konnte. Mit etwa 10 habe ich meine Katze bekommen und bin seither bei Katzen hängen geblieben ♥
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe gerade Deine 15 Fakten entdeckt und musste natürlich direkt lesen, Christel! Nee, wat biste mir sympathisch! Sogar in der Hundefrage sind wir uns ähnlich.. wer weiß, ob es für meine süße Julie noch eine Nachfolgerin geben wird.. schließlich wollen wir noch weiter die Welt entdecken ;)) Schönen Abend, Nicole

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte! Hab noch einen schönen Tag ♥