Rums mit Holzbrettchen

Heute will ich euch meine zwei Prototypen für Holzbrettchen zeigen. Schon lange liebäugle ich mit diesen rustikalen Brettchen. Nachdem ich jetzt das ideale Sägeblatt für Kurven und Rundungen gefunden habe, steht meiner Herzchenproduktion nichts mehr im Wege, lach....

Holzbrettchen DIY





Ikeaküche, Einrichtung

Ich habe Stücke aus meinem sägerauen Brett gesägt... da bleibt der rustikale Charakter mehr erhalten, sonst einfach ein gehobeltes Brett in gewünschter Größe besorgen..... Beim großen habe ich oben eine Rundung gesägt, dann ein großes Loch gebohrt und das Herz ausgesägt. Beim kleinen habe ich einfach die obere Form vorgezeichnet und dann ausgesägt. Für eine dicke Schnur oder ein Lederband oben ein dickes Loch bohren.

Holzbrettchen DIY


Unbedingt alles gut abschleifen, vor allem wenn man sägeraues Holz verwendet hat! Ich habe die Brettchen noch mit einem lebensmittelechten Öl ( zB Skydd von Ikea) gut geölt, dann ist das Holz besser geschützt. Obwohl ich die Brettchen ja nur zum Brot schneiden oder einfach nur als Blickfang in der Küche gemacht habe ;)). Schneidebretter an sich benutze ich lieber aus Glas, denn die kann man in der Spülmaschine einfach gut reinigen im Gegensatz zu denen aus Holz.

Holzbrettchen DIY

Holzbrettchen DIY

Noch ein österliches Häschen dran gehängt...und fertig ist die neue Küchendeko ♥♥

Ganz lieben Dank auch noch für eure lieben Kommentare zu den Sommerkissen. Heute morgen, als ich aufgewacht bin, ein Bild wie im tiefsten Winter..... ich dachte ich träume noch... Soviel also zu Frühling und Sommer ;))

Habt noch einen wundervollen Abend!! ♥♥♥




verlinkt bei Dekodonnerstag 
und Rums

Kommentare

  1. Hallo liebe Christel,
    die Brettchen sind super schön. Damit kannst Du in Produktion gehen. Die gehen bestimmt weg wie warme Semmel...
    Deine Einblicke in die Küche sehen sehr vielversprechend aus.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christel,
    die sind ja hübsch geworden. Mich erinnert das ein bisschen an die Laubsägearbeiten, die habe ich auch immer gemacht und ich habe so eine Laubsäge noch im Keller nur das Sägeblatt. Aber das war Sperrholz und hier braucht man schon eine andere Säge. Sollte ich auch mal probieren, gefällt mir .

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. So schön, liebe Christel,.....für diese DIY-Aktionen ist bei uns im Haus mein Lebensmensch zuständig, ihr könntet euch zusammentun, du weißt schon, das Buch....!!!!Ein zukünftiger Bestseller ist garantiert!
    Bussl, Christine

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie fein! Hast du das mit einer Dekupiersäge gemacht? Oder ist dafür das Holz zu dick?
    Heute haben wir es wohl beide mit Holz ;-)
    Total schön sind sie gworden, die Bretter!

    Die Fußmatte ist wirklich kinderleicht gebaut, ein Klacks für dich! Ganz in echt.

    Ganz viele liebe Grüße & hab einen schönen Abend ... Frauke

    AntwortenLöschen
  5. ...die gehen die Ideen wirklich nie aus,
    ich bin immer wieder auf´s Neue sooo begeistert !
    Einen schönen Abend noch,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Hier hat es auch geschneit, ich bin von den Nachbarn auf gewacht, die schon die Fußwege geräumt haben. Deine Bretter sind toll geworden, ich brauche jetzt auch so ein Sägeblatt, unbedingt!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christel,
    das sehe ich genau wie Nicole......
    Wunderschön, hierr dürften sie sofort einziehen.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  8. Wow...super, liebe Christel !!! Ich habe selbst getöpferte Schalen und Schüsselchen, die ich täglich benutze, das ist ein tolles Gefühl. :-) Ganz herzliche Grüsse und...bis morgen ??? Helga

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schön, so eine Säge hätte ich auch gerne :)
    Lieben Gruß
    Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen
  10. Die Bretter sehen toll aus. Du kannst sie unbesorgt als Schneidebrett benutzen, denn Holz hat von Natur aus eine antibakterielle Wirkung.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  11. Einfach zauberhaft, liebe Christel, Deine Brettchen! Sägerauh.. diesen Ausdruck kannte ich bis dato noch gar nicht, aber er beschreibt den Zustand sehr schön!! Bei uns werden die umherstehenden Holzbrettchen benutzt, Glasbrettchen gehen leider gar nicht. Dieses Geräusch - wenn ein Messer über die Glasplatte.. aargh! Deine Bilder sind wieder super schön.. hach! Es ist immer ein Vergnügen hier her zu kommen :) ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schön das Herzerlbrett, tolle Idee :-)
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Brettchen! So was kann man selbst machen? Super!

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christel,
    die sind toll geworden!
    Ich würde sie sofort nehmen und in meine Küche stellen...
    Wünsche dir einen guten Start ins Wochenende.
    Liebe Grüße, LENA

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Christel,
    das Herzbrett ist einfach ein Traum! :-)
    Eine ganz tolle Form hast du dir da ausgesägt!
    In Italien haben sie uns gesagt,
    dass man zum Brettcheneinölen gutes
    Olivenöl nehmen kann. Mach ich seid dem
    immer :-) Das riecht dann so lecker.
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christel,
    oh...sind die schön geworden...solche Brettchen stehen schon lange auf meiner "Will ich auch noch machen-Liste". Das mit dem Herzchen gefällt mir sehr gut.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  17. Ooh its beautiful !! Like this, bravo !

    AntwortenLöschen
  18. Hi Christel,
    Wahnsinn! Die hast Du selber gemacht? Total klasse! Ich weiß ja wie schwer es ist, solche tollen Rundungen wie beim Herz zu sägen (meine Dekupiersäge macht nie was ich will!!!)!
    Liebe Grüße und schönes Wochenende,
    Moni

    AntwortenLöschen
  19. Oh, ist das schön! Wahnsinn wie sauber du gesägt hast.
    Liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen
  20. Die Holzbrettchen sind schön geworden. Sie gefallen mir richtig gut. :-)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte! Hab noch einen schönen Tag ♥