Ich backs mir im November oder Backen mit Honig.....

Clara von Tastesheriff hat im November das Thema Honig bei *Ich backs mir*, passt es doch wunderbar zur Vorweihnachtszeit oder was meint ihr? Plätzchen habe ich ja noch keine sonst gebacken, ich liege mal wieder wie jedes Jahr zurück, aber ich habe es immerhin auf dem Schirm :))  Zu Claras Backevent habe ich euch wunderbar leckere Gewürzschnitten mitgebracht, da ist nicht nur Honig drin, sondern auch allerhand anderes Leckeres .....

Weihnachtsgewürzschnitten, Rezept

Das Rezept ist bestimmt dreißig Jahre alt oder noch älter und ich habe es von meiner Mami.... ♥ Diese Weihnachtsgewürzschnitten haben also schon fast eine Tradition bei uns in der Familie. Habt ihr auch so Rezepte, die seit Jahren immer in der Familie gebacken werden, villeicht sogar von Großeltern oder Urgroßeltern überliefert sind? Gut, so alt ist dieses jetzt noch nicht, aber da habe ich noch ein paar in petto.... Fortsetzung folgt also.....
Und hier kommt das Rezept.....
Weihnachtsgewürzschnitten, Rezept

Weihnachtsgewürzschnitten  (Lebkuchen)

6 Eier mit
4-5 El Wasser schaumig schlagen.
500g Rohrzucker in kleinen Mengen zugeben und ca 5 Minuten cremig schlagen.
 1/2 Päckchen Lebkuchengewürz, 2 Tl Nelken und 2 Tl Zimt in 3 El Rum auflösen.
2 Tl Pottasche in etwas Wasser auflösen. Beide Lösungen zur Crememasse hinzugeben.
100g Bienenhonig auf 60 Grad erwärmen und langsam in die Creme- Gewürzmasse einfließen lassen.
1/2 kg Mehl, mit 250g gehackten Mandeln, 100g Orangeat und 100g gehackter Schokolade mischen und vorsichtig unter die Gewürzcreme heben.
Backofen auf 190 Grad vorheizen, Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen
und ca 20 Minuten backen.
Die Gwürzschnitten in Stücke schneiden und mit Schokoladenguss bestreichen ♥


Weihnachtsgewürzschnitten, Rezept

Weihnachtsgewürzschnitten, Rezept

Habt noch einen wundervollen Abend!! ♥♥♥



Kommentare

  1. Die sehen extra lecker aus. Hab ich mir glatt abgespeichert. Vielen Dank dafür

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm lecker sehen die aus........
    Schön so eine Tradition......
    Ganz liebe Grüße Jen

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, hmmmm, da nehem ich mir jetzt ein Stück!
    Jetzt funktioniert der Link, keine Ahnung, was da war .... Computer sind eben auch nur Männer :)!
    Einen wundervollen Tag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Mmh, Familienrezepte gibt es bei uns leider nicht. Aber deins könnte ich glatt adoptieren.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  5. Oberlecker , liebe Christel,
    das Rezept nehme ich gerne mit. Zum backen komme ich erstmal nicht.
    Heute morgen stand schon wieder der Keller unter Wasser und wir bauen jetzt einen
    Pumpensumpf - Baustelle vor Weihnachten grmpf :-(
    Dir eine wunderschöne Adventswoche und
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  6. Hört sich superlecker an...Honig passt ganz wunderbar zur Weihnachtszeit...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Mmmhh.. das schaut ja köstlich aus, liebe Christel!! Ich bin ganz verliebt - ins letzte Bild! Die kleinen Gewürzschnittchen übereinandergestapelt, gut verschnürrt und es rieselt Puderzuckerschnee von oben.. hach.. zuckersüß!! Liebe kerzenhelle Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Ja, ja und nach Weihnachten müssen wir dann wieder abspecken ;). das Rezept klingt toll, ich rieche den Lebkuchenduft wenn ich die Zutatenliste lese, köstlich.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Christel, auch auf die Gefahr hin, dass du mich für bescheuert hältst, aber mir hat es sich erst nicht so recht erschlossen, wie die Fassung auf das Stativ gehört und ich finde (obwohl ich denke das es nun so richtg ist) immer noch, dass es seltsam aussieht. Aber naja, sie leuchten....
    Bin schon gespannt, morgen will ich damit (endlich) Fotos machen.
    Und nebenbei bemerkt, deine Gewürzschnitten sehen wirklich lecker aus. Bald starte ich auch mit der Weihnachtsbäckerei.
    Liebe Grüße und danke nochmal für deinen Tipp
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Wow - die Schnittchen sehen ja soo lecker aus!!
    Toll, dass du mit dem Rezept dabei bist!
    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen
  11. Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen. Hmmmm, das Rezept speichere ich mir gleich mal ab.
    Auch deinen "Adventskranz - Kerzen auf Holz" finde ich total klasse.
    Viele liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  12. Oh je, ich glaube ich bin die einzigeste Dumme hier.
    Was ist eine Pottasche ? :-)

    Liebe Grüße,
    Elke von elke.works

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Elke,

      lach.... das hat nichts mit dumm zu tun! Pottasche ist nichts anderes als Kaliumcarbonat, das als Backtriebmuttel ähnlich wie Hefe oder Backpulver funktioniert. Es sorgt dafür dass ganz schwere Teige wie Lebkuchenteige aufgehen. Findet man unter Pottasche im Handel;))

      Ganz liebe Grüße und einen schönen Start ins Wochenende
      Christel

      Löschen

Danke für Deine lieben Worte! Hab noch einen schönen Tag ♥