Platt gemacht

.... und habt ihr gestern alle Fußball geschaut?? Bestimmt die meisten, oder?!
Ich bin ja sonst nicht der Fußballgucker, aber die WM Spiele, vor allem die
mit der deutschen Mannschaft habe ich alle geschaut.... das Spiel gestern hat mich 
bestimmt 120 Minuten meiner Lebenszeit gekostet, am Schluss lagen meine 
Nerven völlig blank, so spannend war das.Aber jetzt sind wir Weltmeister, yeah!!!!

Ja und dann wollte ich euch noch zeigen, was mit unserem alten Haus geschehen ist...
man kann sich eigentlich nicht vorstellen, wie schnell ein Haus verschwinden kann!
Ich jedenfalls konnte es mir nicht vorstellen.....
Als ich heute vor 2 Wochen zufällig in Birkendorf vorbeigefahren bin, habe ich 
gesehen, dass ein Bagger da ist. Am Tag darauf, Dienstag, war schon das Gebäude 
mit meinem Atelier weg....



Am Tag darauf musste schon der Stall dran glauben.....




 Donnerstag:


Am Freitag habe ich beschlossen , dass es meinem Seelenfrieden zuträglicher ist,
wenn ich mir das Ganze erst wieder anschaue, wenn das Gebäude völlig weg ist,
denn das war dann schon heftig.....

Die letzten Fotos sind dann Ende letzter Woche entstanden, da war es dann aber auch ok....


Für mich war es, vor allem am Freitag, doch heftiger, als ich erwartet hatte. Sicherlich haben
wir unser Haus ♥ gefunden und haben es in Mettenberg so traumhaft schön, auch wollte ich
um nichts in der Welt wieder zurück ( geht ja jetzt auch nicht mehr ;)) ), doch sind dort meine
Kinder aufgewachsen, wir haben viele schöne Erinnerungen dort, Niklas ist sogar dort geboren,
da hätte ich mir gewünscht, es würde noch da stehen und wenn man vorbeifährt, kaönnte man
sagen... *weißt du noch?*
Nun das Leben ist aber, wie man so schön sagt ,*kein Wunschkonzert* und so ist es jetzt auch ok, aber könnt ihr mich da verstehen?
Auf jeden Fall wollte ich euch diesen Abschnitt nicht vorenthalten, denn er gehört mit dazu,
zu* unser neues Heim*

Habt noch einen schönen Tag!! ♥♥♥  Hier regnet es leider schon wieder....


Kommentare

  1. volles verständnis und ganz viel sympathie .... :-(
    ich bin in solchen geschichten ein ganz schlimmer gefühlsdusel. ich hätte sicher jedesmal geheult, wenn ich mir sowas hätte mit ansehen müssen. macht herzschmerzen.
    *köpfchenstreichel*
    wissen, dass etwas passieren soll und es dann aber tatsächlich mit erleben sind zwei völlig verschiedene dinge.
    aber jetzt ist es geschichte und ihr schreibt im neuen haus einfach neue, schöne familiengeschichten. <3

    alles liebe, isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isi,
      danke ♥♥♥ Ja jetzt ist es Geschichte... und jetzt, da es ganz weg ist, ist es auch ok. Ich bin sehr glücklich im neuen Haus und wollte auch nicht mehr hier weg ;))
      Hab noch eine schöne Woche!! ♥
      Alles Liebe
      Christel

      Löschen
  2. Danke für diese doch etwas traurige Info... Ich fand einige Gemeinsamkeiten, so dass das Besondere an Eurem alten Haus war, dass die Kindheit Eurer 4 dort war und dann noch das "Desinteresse" an Fußball.. Ich habe das Halbfinale geguckt, aber gestern konnte ich mich dann doch nicht vom Strand und dem Geschnatter mit Freunden dort wegbewegen; Alexandra berichtete nach der 1. Halbzeit vom 0:0 und am schluss sah ich wie Micha strahlend auf den Strand kam... Na ja, wir wurden hier angesprochen und ein fußballbegeisterter chinesischer Freund gratulierte per mail.
    LG aus Cocoa Beach/Fl
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Sabinchen,
      habt noch wunderschöne Tage!!! ♥♥♥
      Liebste Grüße an alle
      Christel

      Löschen
  3. Liebe Christel
    Ich kann Dich sehr gut verstehen. Als ich für meine Eltern vor über einem Jahr eine Alterswohnung suchen musste, weil sie die Treppen nicht mehr bewältigen konnten, war am Schluss ich es, die grosse Mühe mit dem Umzug hatte. Mein Daheim war plötzlich weg, in welchem meine Eltern seit meiner Geburt gewohnt hatten. In der neuen Wohnung ist kein Platz für ein Gästebett und somit können wir auch keine Ferientage mehr in Basel verbringen. Die Anreise aus der Innerschweiz erlaubt jetzt nur noch kurze Besuche und das fällt mir jedesmal schwer.
    Liebe Grüsse
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silvia,
      au da kann ich dich aber auch sehr gut verstehen!! Das wäre für mich auch sehr schlimm!!
      Ganz liebe Grüße ♥
      Christel

      Löschen
  4. Liebe Christel, ich glaube, das hätte mich auch völlig geschafft, vor allem wo ich derzeit so nostalgisch gestimmt bin ( siehe mein Sonntagspost ). Das Haus, in dem meine Tochter geboren wurde steht allerdings noch, keine 100 Meter von unserem Haus entfernt, das, in dem ich geboren wurde auch noch im Dorf meiner Kindheit. Und ja, es ist ein tolles Gefühl, mit dem Enkelkind dort vorbeizugehen und es ihr zu zeigen. Ja, und dieses Enkelkind ist wiederum keine 100 Meter weiter, allerdings im Hospital geboren.....
    Ich wünsche dir aber von Herzen, dass dein neues Haus deine richtige Heimat werden wird. Mir geht es jedenfalls so...trotz aller wehmütigen erinnerung!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja liebe Astrid, ich bin auch sehr nostalgisch... :)) Meine neues Haus ist uns zur neuen Heimat geworden! Ich fühle mich sehr sehr wohl hier!! Gott sei Dank, sonst wäre es wirklich richtig schlimm für mich!!
      Liebe Grüße
      Christel

      Löschen
  5. liebe Christel, diese Bilder tun sogar mir richtig arg weh, denn diese Häuser gehörten zu Birkendorf einfach dazu, diese Strasse bin ich mehrere Jahre geradelt, als ich in den Semesterferien bei damals noch Thomae gearbeitet habe und es war so ein letzes Stück Idylle.
    Dass das nun einfach so wegradiert wurde ist wirklich furchtbar! Es muss schlimm für dich sein denn es IST ein Stück Heimat!
    Ach Menno!!! Tröste dich damit, dass das Leben halt immer weitergeht und man auch immer offen für Neues sein muss, weil nichts bleibt wie es ist und euer neues Zuhause ist auch wunderschön.!!Ganz ganz liebe Grüße sendet dir herzlich♥ cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Cornelia,
      danke♥♥♥ .... und das Leben geht weiter! Ich habe es hier wunderschön und bin hier mittlerweile angekommen.... ich hoffe du kommst mich bald besuchen :)
      Alles Liebe
      Christel

      Löschen
  6. Liebe Christel, da kann ich Dich nur zu gut verstehen. Wenn so ein Stück Leben völlig zerstört wird und plötzlich eine Lücke entsteht. Man gewöhnt sich zwar mit der Zeit daran, aber irgendwie ist es auch für mich immer nicht schön anzusehen, wenn so "alte Seelen" in einem Dorf einfach weggerissen werden. Wieso wurde das Haus eigentlich abgerissen?
    LG Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine, danke dir ♥, es tut gut, dass mich hier so viel verstehen :)
      Das Haus mitsamt alter Gebäude wurde abgerissen, weil die Tochter des Vermieters neu bauen will und anstelle des alten Wohngebäudes ist ein Mehrfamilienhaus geplant :(
      Alles Liebe ♥♥
      Christel

      Löschen
  7. Ja, so wärs mir bestimmt auch gegangen. Schließlich war es für viele Jahre Euer Schutz und Euer Heim. So viele Ereignisse, schöne und weniger schöne, haben darin stattgefunden. Und das Sichtbare dieser Erinnerungen ist nun dem Erdboden gleichgemacht. Aber Ihr habt ja ein neues, wunderschönes Heim gefunden und es ist halt alles vergänglich. Ich wünsche Euch viele neue "Erinnerungen" in Eurem neuen Heim.
    LG
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die werden wir bestimmt haben! :) Außerdem haben wir es hier wunderschön, da hast du recht ♥
      Liebe Grüße
      Christel

      Löschen
  8. ...oh je, das war sicher eine heftige Erfahrung. Ich haben deinen Blog erst kürzlich entdeckt und bin ganz angetan von dem, was ihr euch geschaffen habt. Euer neues Haus ist wirklich ganz toll geworden....und....die Erinnerungen kann euch ja keiner nehmen!
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christel,

    seit einiger Zeit lese ich immer wieder gerne in deinem tollen Blog und habe auch mitverfolgt, wie ihr; angefangen mit der Nachricht, dass ihr aus Eurem schnuckeligen Haus raus müsst bis zum Umzug in Eurer jetziges traumhaftes Haus; diese Zeit bewältigt habt. Hut ab, es ist ganz wunderbar geworden!!
    Das Du nun zufällig auch noch mit ansehen musstest, wie Eurer damaliges Zuhause
    abgerissen wird, ist enorm schmerzlich :-(.... ich kann Dich soooo gut verstehen!! Ich hätte bitterlich geweint, wenn ich an Deiner Stelle wäre!! Auf der anderen Seite habe ich gedacht, wer weiß, ob es nicht so vielleicht gut war, vielleicht wäre es noch schlimmer gewesen, wenn Du eines Tages gesehen hättest "oh,es ist weg"....so konntest Du quasi ein letztes Mal bewusst Abschied nehmen und das Kapitel endgültig schließen.

    Herzliche Grüsse

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen Dank liebe Sabine! Ich fühle mich auch hier im neuen Heim mehr als wohl :)
      Um eben irgendwie Abschied zu nehmen, bin ich jeden Tag bewußt daran vorbeigefahren um auch dieses Kapitel abschließen zu können... bis eben zu diesem Freitag ;)
      Ganz liebe Grüße
      Christel

      Löschen
  10. Liebe Christel,
    ja, das tut weh. In unserem Stadtviertel verschwinden die alten Häuschen und machen meistens gleich einem halben Dutzend "moderner Statdvillen" Platz im modernen Bauträgereinheitsstil.An Deine Erinnerungen kommt aber kein Bagger dran, immerhin. Euer Haus ist so schön, der Garten natürlich auch, der Eingang ist so einladend und nun kann ich nur hoffen, dass Du den Sommer auf der Terrasse genießen kannst!
    Liebe Grüße Deine Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      anstelle dieses alten Häuschens ist keine Villa, sondern gleich ein Mehrfamilienhaus geplant :( und die Tochter des Vermieters baut weiter unten, wo mein Atelier stand ein Einfamilienhaus.... Möchte ich, wenn mir das Grundstück gehört freiwillig ein Mehrfamilienhaus vor meiner Nase???? Nun ja... jeder so wie er es verdient ;))
      Ich bin jedenfalls sehr glücklich hier und ich werde den Sommer auf der Terrasse genießen... lach
      Liebste Grüße
      Christel

      Löschen
  11. Ja, jeder so wie er´s verdient, Du also auf Deiner Terrasse oder in Eurem wundervollen Haus. Sag mal, hättest Du Lust bei einer Blogrunde mitzumachen? Magali von "The little white house on the seaside" hat u.a. meinen Blog vorgestellt und da es bei Magali wie bei mir um die Renovierung eines alten Häuschens geht, dachte ich, Du würdest da gut dazupassen, müsstest dann halt auch die Fragen beantworten und Deinerseits drei Blogs vorstellen...
    Ich würde mich freuen! Wenn nicht (ist ja auch Arbeit und man kann die Zeit auch auf der Terrasse verbringen...) ist das natürlich auch kein Drama.
    Einen schönen Sommerabend!
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christel,
    sehr traurig sowas. Alte Häuser haben doch Geschichte!
    Aber solche Menschen gibt es - und jeder wie er es verdient :-)
    Sei nicht mehr traurig!
    Ganz viele liebe Sonnensommergrüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte! Hab noch einen schönen Tag ♥