Rhabarbersirup

Habt ihr auch so viel Rhabarber im Garten wie ich?  Mit Rhabarberkuchen, 
den ich selber sehr liebe, haben es meine Kids nicht so, also habe ich heute ein Siruprezept probiert, das ich auf Instagram bei *41Sommersprossen* entdeckt habe. 
Man kann den Sirup wunderbar mit Sekt oder Mineralwasser mischen....


.. und falls ihr jetzt neugierig geworden seid und den Rhabarbersirup kerne nachkochen möchtet,
 hier ist das Rezept....



Heute hat sich mal wieder seit langem die Sonne gezeigt und wir haben die Zeit draußen genossen,
leider soll es ja morgen schon wieder kalt und regnerischer werden....










Ich werde immer wieder gefragt, wie treffend denn meine Rauhnächte- Wetterprognose ist.
Leider kann man da, also ich jedenfalls nicht, keine Prognose über warm und kalt treffen, da es ja um
diese Zeit herum immer kalt ist *grins* Ich kann nur versuchen vorherzusagen, ob es eventuell ein
regnerischer oder eher sonniger, trockener Monat wird (mit Vorbehalt natürlich, ;)) )
Das nächste Problem ist, dass der Anfang und das Ende eines Monats in der Nacht liegen.
Aber im Großen und Ganzen hat der Mai hier gestimmt, Mitte Mai war es sehr sonnig, es hat zwar in der letzten Woche hin und wieder geregnet, aber sehr nass war es nicht! Es war nur saukalt!!
Und das  finde ich fast noch schlimmer als Regen! Brrrrrr.....





Ach und dann habe ich noch ein Ergebnis meiner Pflanzenbehandlung mit Homöopathie für Euch...
Letztes Jahr habe ich von einer lieben Freundin einen Riesenhibiscus geschenkt bekommen.
Ein richtig geniales Teil!! ♥ Leider hat er gegen Ende des Sommers sehr gelitten, weiß selbst nicht warum. Er warf alle Blätter ab und im Winterquartier starben die Äste regelrecht ab.
Eigentlich wollte ich ihn schon rausschmeißen, im Frühling zeigten sich nicht mal Ansätze von Blattknospen. Doch ich wollte ihm noch eine Chance geben, schnitt ihn ziemlich weit herunter und goß ihn mit Silicea C200. Und jetzt schaut mal wie er jetzt aussieht...

schon besser oder?......


Habt noch einen schönen Abend!!! ♥♥♥


Kommentare

  1. Guten Morgen, liebe Christl,
    das Rezept für den Rhabarber-Sirup werd ich auf alle Fälle ausprobieren.
    Ja, und toll, wie sich Dein Hibiscus mit homöopathischer Hilfe erholt hat. Schön, wenn man sie doch wieder ins Leben zurückholt.
    Wünsch Dir noch einen schönen Tag.
    LG
    Bine

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Fotos ... leider ist der Sonnenschein heute ja schon wieder verschwunden ...
    LG Ännette

    AntwortenLöschen
  3. Deine Rabarbersirupbilder sind so herrlich sommerlich.
    Hier ist noch nichts mit Sonne - nur Regen, Regen, Regen!
    Gerade ging hier ein heftiges Gewitter durch - Manno!
    Dabei warte ich schon so auf die ersten Rosenblüten :-)
    Interessant mit deinem Hibiskus. Bin gespannt wie es weitergeht.
    Ganz viele liebe Grüße
    und einen schönen Start ins Wochenende :-)
    wünscht dir Urte

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte! Hab noch einen schönen Tag ♥