Rote Bete - Kichererbsen - Salat

Im Moment versuche ich des öfteren, da wir immer abends warm essen, wenn der Herzensmann nach Hause kommt, die Mahlzeiten kohlenhydratfrei, dh ohne Beilagen wie Nudeln, Reis oder Kartoffeln zu gestalten. Nicht jeden Tag, aber zwei bis drei Mal die Woche.... denn ein paar Kilos sollten fallen ;)) Da kommen mir solche Rezepte, wie jenes, welches ich bei meinen 12 von 12 gekocht habe, sehr gelegen. Ihr wolltet das Rezept und bitte schön.... hier ist es. Wir lieben diesen Salat entweder mit Hähnchen oder aber mit Spiegelei ♥ 
 
 
 
 
Das Brot ist nur Zierde, weil die Spiegeleier noch nicht fertig waren... :)) Aber man kann diesen Salat natürlich auch mit Brot essen... wenn man nicht gerade low carb .... ihr wisst, was ich meine...

Rote Bete-Kichererbsen-Salat

  • 1 gr Dose Kichererbsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Packung (500 g) vorgegarte rote Bete
  • 5 EL Olivenöl
  • 6 EL Weißwein-Essig
  • ca. 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Sesamsaat
  • 1 Bund Petersilie

Kichererbsen waschen und auf einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Rote Bete klein würfeln. Alles mit 5 EL Öl und Essig mischen. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und hacken, ca. die Hälfte unter den Salat mischen, abschmecken.  Mit Sesam und restlicher Petersilie bestreuen.....
 
 


 
Lasst es euch schmecken, wenn ihr es nachkocht :) Ich gehe jetzt mal wieder Sitzkissen nähen .....

Seid ganz lieb gedrückt! ♥♥♥



Kommentare

  1. Sieht so schön aus - aber ich mag beides nicht essen, und zwar so richtig heftig...
    So ist das manchmal.
    Lasst es euch aber gut schmecken!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christel,

    der Salat sieht sehr lecker aus, aber ich glaube dass ich davon eine Riesen - Portion essen müsste, um satt zu werden ;) ?!!? Ist aber eine schöne Alternative zu den ewig grünen Blattsalaten...
    Dir auch einen schönen Abend :)
    Lieben Gruß Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen
  3. Na wenn das mal nicht praktisch ist. Ich habe noch Rote-Bete übrig
    und dein Salat spricht mich sehr an. Mit Kichererbsen wollte ich schon ewig mal wieder was machen.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Mhhh, lecker liebe Christel ♥
    Ein schneller Salat, der ja eigentlich zu allem Kurzgebratenen passt.
    Wird gespeichert ♥
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christel, ein interessantes Essen. Ich bin immer froh über eine Idee für ein schnelles Abendessen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Geht ja ziemlich schnell und ist kein großer Aufwand.
    Ideal für Berufstätige.
    Ich mache meine Rote Beete und die Kichererbesen selbst und den Salat kann ich ja mal machen.
    Nur, ich esse keine Hähnchen und keine Spiegeleier. Grrr!
    Aber ich finde schon etwas.

    LG eva

    AntwortenLöschen
  7. Mmmhh.. Kichererbsen und Rote Beete.. hört sich echt sehr lecker an.. und wenn dann Pfunde purzeln umso besser, liebe Christel!! Und mit dem Sesamsamen.. yammih!! Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christel,
    wunderschöne Fotos mit dem schwarzen Hintergrund! Rote Beete sind ja gerade sehr im Trend. Als Kind mochte ich sie nicht, seitdem habe ich sie nicht mehr probiert. Aber was so schön aussieht muss einfach schmecken, das Auge isst ja auch mit.
    Herzliche Grüße
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte! Hab noch einen schönen Tag ♥