Einstimmung auf den Herbst oder Tips gegen den Herbstblues ♥

Wie ihr wisst bin ich ein Sommerkind. Vielleicht liegt es daran, dass ich im Sommer geboren bin... kann ja sein. Fast jeder hat eine Jahreszeit, in der er sich am wohlsten fühlt und die er besonders gerne mag. Und bei mir ist das einfach der Sommer. Beim Herbst scheiden sich die Geister. Man liebt ihn oder man hasst oder fürchtet ihn fast... dazwischen gibt es fast nichts. Früher war ich auch unendlich traurig, wenn der Sommer zu Ende ging und das ist eigentlich schade, denn man bringt sich um eine wunderschöne Jahreszeit! Was haben wir diesen Sommer genossen! Endlich einmal wieder Sonne satt! Doch jetzt beginnt wieder die Gemütlichkeit..... Warme Decken und Felle auf dem Sofa, knisterndes abendliches Kaminfeuer und heimeliges Kerzenlicht, wenn es wieder früher dunkel wird.




Nicht zu vergessen das jetzt etwas deftigere Essen.... Ja wir habe es geliebt, grillen im Freien.... wir haben Sommersalate gemacht mit selbstgebackenem Baguette und leckeren Aufstichen. Doch jetzt freue ich mich wieder auf Kürbissuppe, Gemüseeintöpfe und co ♥ Ja und dann sind da ja noch die Zwetschgenkuchen, die ich so mag... oder Apfelkuchen... mmmh. 

Im Garten geben die Rosen noch einmal alles und so kommt noch die ein oder andere Blüte zum Vorschein. Und selbst diese späten Rosenblüten haben eine andere Färbung, viel intensiver. So wie der ganze Garten in vielen Farben leuchtet. Die Natur bietet schon einiges auf um uns den Abschied vom Sommer zu erleichtern ♥







Und wer mag kann sich ja noch drinnen farblich austoben.... Herbstdeko gibt es ja zur Genüge. Ich bin da eher zurückhaltend und liebe es weniger farbenfroh mit kleinen Farbtupfern zwischendrin :)) Bei mir wird man im Haus vergeblich nach orangenen Kürbissen suchen, ist einfach nicht so meine Farbe.....



Am Schluss habe ich noch ein Rezept für euch... habt ihr Lust auf leckeren Apfelkuchen mit karamelisierten Walnüssen?




Apfelkuchen mit karamelisierten Walnüssen



150g Walnüsse,  40g zerlassene Butter,  75g Zucker

800g Äpfel ( Gravensteiner, Boskop), 1 El Vanillezucker

160g weiche Butter, 180g Zucker,  4 Eier,  350g Mehl,  2Tl Backpulver


2 Streifen (à ca. 45 cm) Alufolie über Kreuz in eine Springform legen. Den Boden der Form damit auslegen, dabei rundherum aus der Folie einen Rand formen.
Für das Karamel Walnüsse grob hacken. 40g Butter schmelzen und auf die Alufolie in die Form gießen. 75g Zucker gleichmäßig auf die Butter streuen. Dann die Walnüsse daraufgeben.
Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in feine Spalten schneiden
160g Butter und 180g Zucker  cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterrrühren.Apfelspalten auf den Nüssen verteilen und mit Vanillezucker überstreuen. Teig vorsichtig auf die Äpfel streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad auf unterster Schiene ca. 50 Minuten backen. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen.
Kuchen auf eine Platte stürzen, so dass die Apfel-Nuss-Schicht oben ist. Mit einem Küchengasbrenner die Schicht vorsichtig goldbraun karamellisieren und mit Puder­zucker be­stäuben.




Habt noch einen tollen Tag ihr Lieben!! ♥♥♥



Kommentare

  1. Schön, schön, schön!
    Mir geht es doch genauso: Ich liebe den Sommer, gegen den Herbst hätte ich ja nichts, wenn nicht darauf der Winter käme...und auf den könnte ich gerne verzichten!
    Seit unsere Jüngste vor gut 2 Wochen aus China zurückkam habe ich etwa 8 Apfelkuchen gebacken, einmal Apfelmarmelade eingekocht... Übrigens hatte sie sich Apfelstrudel gewünscht, da ich keinen Strudelteig machen kann und den sicher auch nicht zu kaufen bekomme, forschte ich nach: Blätterteig! Den gibts überall günstig in der Kühlung, Äpfel, Rosinen, Zucker und Zimt....mit Ei und Milch bestreichen und backen, wirklich schnell, einfach und lecker!
    LG aus dem sonnigen Berlin
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Also, ich mag ja den Wechsel der Jahreszeiten.Jede hat doch was für sich!Am liebsten habe ich aber Frühling und Herbst.Den Blues kriege ich nur , wenn der Sommer zu heiss und der Winter zu lange wird.
    Deine Deko ist wieder sehr schön.Im Herbst darf es bei mir ruhig ein bisschen orange , rot oder"beerig" werden.Aber orange auf keinen Fall
    zu viel, wobei ich Kürbisse schon sehr mag.
    Liebe Grüsse und eine schöne Woche,
    Monika

    AntwortenLöschen
  3. Danke Christel, du liebes Sommerkind......deine Herbstimpressionen sind ganz wunderbar!
    Allerliebste Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch ein Sommerkind, aber meine Lieblingsjahreszeit ist der Herbst.. ich mag es, wenn die Farben wärmer werden, die Sonne sanfter und die Geräusche stiller ;)) Deine Bilder sind so schön, liebe Christel!! Ich mag gar nicht die Seite wechseln.. herrlich!! Ich wünsche Dir einen schönen Montagnachmittag. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. .... als Kind hatte ich für den Herbst nicht viel übrig,
    inzwischen kann ich jeder Jahreszeit was abgewinnen, und Apfelkuchen geht immer, wenn er nicht grad zu lange im Ofen war , sch.... :O(
    Sei lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christel,
    wie schön du drauen den herbst eingefangen hast.....
    Mit deinen Bildern......die Kürbisse oder die Fliegenpilze, wunderschön.
    Ich bin ein Herbstkind, vielleicht hat es damit zu tun das ich im Herbt geboren bin....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin ein Herbstkind und habe auch im Herbst Geburtstag;)
    Aber auch einen richtig schoenen warmen Sommertag mag ich sehr, besonders am Wochenende.Eigentluch hat jede Jahreszeit etwas Schoenes.Es gibt aber 3 Monate, die mag ich ueberhaupt nicht: Januar, Februar und November.
    Ich freu mich immer ueber deine Posts.Lg die Karo

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christel,
    wie Du bin auch ich ein absolutes Sommerkind.
    Bei Sonne, Wärme bzw. Hitze geht es mir am besten.
    Ich mag zwar jede Jahreszeit, aber es gibt nichts Schöneres, als barfuß laufen in leichten Sommerkleidern.
    Aber auch der Herbst hat seine Vorteile.
    Dir wünsche ich eine schöne Herbstzeit, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Du hast völlig recht, jede Jahreszeit hat ihre Vorzüge. man muss sich ihr nur hingeben (wobei es mir bei den Matschmonaten Januar bis März schon schwer fällt, die Vorzüge zu sehen ;-))
    Dein Kuchen sieht mal wieder lecker aus! Da hätte ich jetzt am liebsten ein Stückchen.
    Liebe Grüße und einen gemütlichen Abend
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christel,
    bei Dir ist es immer so frisch und hell - auch im Herbst, das ist wunderschön.
    Scheint bei Euch eigentlich immerzu die Sonne ???
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christel,
    sehr schöne Fotos und dein Apfelkuchen schaut sehr fein aus.
    Ich bin der absolute Herbstfan auch wenn ich im Sommer geboren bin, ich glaub das sagt nix aus, weil den Sommer mag ich ja garnicht so gerne, aber ich liebe den Herbst, es ist definitiv meine Lieblingsjahreszeit.
    Hab es schön, alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Christel,
    habe heute deinen Apfelkuchen gebacken. Oberlecker und wird sofort in die Top 10 aufgenommen. Vielen Dank für das tolle Rezept. Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte! Hab noch einen schönen Tag ♥