Was tun bei einem Wespenstich... oder 5 Erste Hilfe Tips

Haben wir es nicht erst vor ein paar Tagen davon gehabt?? Am Sonntag wurde mein Papa in den Mundraum gestochen... Gott sei Dank hat er gleich reagiert und nicht geschluckt... nicht auszudenken wenn die Wespe ihn noch im Rachen gestochen hätte! Ja und mir ist es nun gestern auch passiert... im Haus... ich schreibe meinen Post, ich spüre was am Bein, wische es mit der Hand so weg, ein Schmerz.... eine Wespe! Ich habe ja einen richtigen Horror vor diesen Viechern und wenn ich gestochen werde, bekomme ich eine richtige Panik. Gott sei Dank passiert das ganz ganz selten, weil ich vorher schlichtweg Reißaus nehme ;)) Aber was tun bei einem Wespenstich? Früher schwollen diese Stiche bei mir immens an, einfach einen allergische Reaktion, heute tut es zwar noch weh, aber geschwollen ist es kaum..... hier also meine Tips, was tun, wenn's passiert ist ;))

1.  Entgegen landläufiger Meinung, nicht sofort kühlen! Sondern ein heißer Waschlappen oder heißes Wasser ( das man gerade noch aushält ) über die Stichstelle laufen lassen, denn Hitze zersetzt das Eiweiß und Histamin im Insektengift und es gibt keine so große Schwellung.
Im Handel gibt es mittlerweile Stichheiler, sogenannte Hitzestifte, die auch bei Mückenstichen und sogar Herpes helfen sollen.....

2. Klassische Homöopathie.... 2 Globuli Vespa Crabro C200 lindern den Schmerz, allergische Reaktion und Schwellung. Bei Bedarf wiederholen. Oft wird Apis empfohlen, da dies aber das Bienengift ist, hilft dies nur bedingt. Bei Bienenstichen allerdings ist dies das Mittel der ersten Wahl!

3. Nach der Hitze kommt nun die Kälte. Ab jetzt kühlen, kühlen, kühlen..... mit Kühlpads oder Eiswürfel in einem Waschlappen.... bitte nicht direkt auf die Haut, manche hatten da schon leichte Erfrierungen ;) Ich habe immer das Kühlgel vom DM- Markt zuhause....
4. Entzündungshemmende Salben und Cremes mit Antihistamin aus der Apotheke wie zum Beispiel Fenistil
 5. Ist man unterwegs gestochen worden und hat nichts zur Hand hilft der Spitzwegerich. Einfach Blätter davon in der Hand etwas zerreiben und auf die Stichstelle drücken

Kommt es allerdings kurz nach dem Wespenstich zu einer heftigen allergischen Reaktion, Schock, Atemnot, Herzrasen oder Kreislaufbeschwerden, dann sofort zum Arzt!!

Jetzt hoffen wir mal, dass wir die Wespenzeit gut überstehen ohne groß gestochen zu werden. Sie lieben ja nun mal nicht nur Süßes, sondern werden auch von Wurst oder Fleisch angezogen. Leider scheinen wir in der Nähe ein Nest zu haben, denn bei mir auf der Terrasse tummeln sie sich in ganzen Scharen..... in so einem Fall am besten Wespenfallen aufstellen, wie ich das heute mittag jetzt mal tun werde ;))



Habt noch einen tollen Sommertag!! ♥♥♥


Kommentare

  1. .... mein zusätzlicher Tipp: Mineralstoff Calcium ---- die Wunderwaffe !
    einen schönen Sommertag wünscht dir
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Hi Christel,
    Gott sei Dank ist meine Familie, was Wespen angeht, ganz entspannt. ;-)
    Wir wurden zwar alle auch schonmal gestochen, aber immer nur, wenn wir sie tatsächlich "angegriffen" haben, sei es durch eine unbedachte Bewegung oder beim Barfußlaufen im Gras. Wir vermeiden es nach ihnen zu schlagen, was ja leider immer noch viel zu viele Menschen machen, wenn sie in Panik geraten, weil ihnen die Wespen zu nahe kommen. Letzte Woche habe ich eine Wespe minutenlang auf meiner Nase sitzen lassen (mit unterdrückter Panik im Bauch!!!!), nur um meinen Kids zu demonstrieren, dass, wenn wir ihnen nichts tun, sie uns auch nichts tun. Ich war allerdings heilfroh als sie sich dann doch entschied mal wegzufliegen! ;-))))

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Na da sagst du was. Erst am Sonntag bin ich von einer Wespe gestochen worden.
    Und ja, das tat ziemlich weh, ich wusste erst gar nicht wie mir geschieht. Meine Mutter hat mir neulich Horrogeschichten über Petermännchen (Fische) geschildert, da muss man auch erst erhitzen und dann kühlen (also wenn man gestochen wird). Scheint das gleiche Prinzip zu sein.
    Schlimm finde ich sie momentan vor allem beim Essen. Meine Tochter ist neulich wieder von der Terrasse nach innen geflüchtet.
    Trotzalledem, einen schönen Sommer! (bei uns stürmst übrigens gerade)
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christel,
    danke für den Tipp........
    Ich habe immer gedacht kühlen.....tja da lag ich wohl falsch.
    Die letzten Tage haben sich die Wespen hier irgendwie rasant vermehrt....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  5. liebe Christel,
    ja auch bei uns sind sie jetzt überall!
    Ich kenne den ersten Schmerzkiller so: eine halbe Zwiebel mit der Schnitthälfte auf den Stich und so lange wie drauflassen und ein bisschen einreiben - wir haben riesengroße Erfolge damit gehabt!
    Ich hatte heute eine Zecke, wahrscheinlich vom Waldspaziergang am Sonntag - ich habe es noch nicht ganz verarbeitet.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christel,
    ich habe in meiner Handtasche Insektenstichpflaster aus der Apotheke. Mittlerweile gibt es die auch bei DM, soviel ich weiß. Die kommen nach dem Stich sofort zum Einsatz und helfen sofort. Wenn man sie gleich anwendet, schwillt es gar nicht erst so auf! Ich schwöre mittlerweile auf die Dinger.....
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. oy, heileheile liebe christel.
    seit ein paar tagen muss ich unsere wespenfalle fast täglich ausleeren und neu ansetzen, soviele biester landen da drin.
    ich nehme recht viel zucker mit heißem wasser, einen kleinen spritzer spüli und einen kleinen schluck essig.
    letzte woche ist mir da dann auch eine kleine ameiseninvasion reinmarschiert.

    gute besserung und liebe grüße, isi

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte! Hab noch einen schönen Tag ♥