Veggie- Bolognese mit Makkaroni ♥

Von meiner neuen Errungenschaft *Das vergane Familienkochbuch* habe ich ja schon hier berichtet. Heute habe ich ein neues Rezept für euch.... Kinder werden es lieben und man merkt eigentlich fast nicht, dass etwas fehlt :) Sogar Niklas, der normalerweise wirklich einen Fleischzahn hat, hat es sehr gemocht! Gekocht wurde es vom Lieblingsmann, der gerade Urlaub hat ♥

Das vegane Familienkochbuch, Bolognese

Veggie Bolognese mit Makkaroni 

für 2 kleine und 2 große Esser


 für die Veggie Bolognese:

200g Tofu, 1 große Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 große Karotte, 1 Stange Staudensellerie,
4 El Olivenöl, 4 El Tomatenmark, 3 El Balsamicoessig, 500- 600g stückige Tomaten
je 1 Tl getrockneter Oregano und Thymian, Salz, 1 Tl Vollrohrzucker, 1 El Hefeextrakt,
400g Makkaroni oder andere Pasta

für den Parme- Sesam:

40g helle Sesamsamen, 1/2 Tl Salz, 40g Hefeflocken

Den Tofu mit den Händen fein zerbröseln. Zwiebel, Knoblauch und Karotte schälen. Den Staudensellerie waschen und putzen, dann alles fein würfeln. Das Olivenöl in einer breiten Pfanne bei starker Hitze heiß werden lassen und den Tofu darin scharf anbraten. Das gewürfelte Gemüse zugeben und unter Rühren 5 Minuten mitbraten, bis es rundum gebräunt ist. Das Tomatenark einrühren und kurz mitrösten. Dann mit dem Essig und den stückigen Tomaten ablöschen. Die Sauce mit Oregano, Thymian, 1 gestr. Tl Salz, Zucker und Hefeextrakt würzen und bei schwacher Hitze 30- 40 Minuten köcheln lassen. 
Inzwischen für den Parme- Sesam die Sesamsamen in einer Pfanne bei schwacher Hitze zartgelb rösten. Danach im Mixer grob mahlen und mit Salz und Edelhefeflocken mischen.
Die Makkaroni nach Packungsangabe in kochendem Salzwasser bissfest garen. In ein Sieb abgießen, kurz abtropfen lassen und mit der Bolognese in der Pfanne mischen. Die Makkaroni auf 4 Teller anrichten und den Parme- Sesam dazu servieren.

Veggie Bolognese
Bildunterschrift hinzufügen

Ihr seht, auch wieder ein Rezept ganz nach meiner Facon, Kategorie schnell und einfach ;)) Ihr müsst halt die Garzeit von fast einer Dreiviertelstunde mit einberechnen!
Habt noch einen wundervollen Abend!! ♥♥♥ Wir sind heute beim Geburtstag einer Freundin eingeladen und ich muss noch schnell meinen Nachtisch garnieren.... das Rezept davon gibt es dann die nächsten Tage..... ich sage es euch, oberlecker!! :)



Kommentare

  1. Oh das klingt fein und sieht auch richtig gut aus.... ich sollte mich doch auch wirklich mal in der veggie-Küche probieren. Ich bin ein Fleischfan - und werde es auch bleiben, aber ich bin keine, die das täglich braucht und ein bisschen umdenken sollten wir eh alle.

    Das Rezept hab ich mir direkt gespeichert und werde es bestimmt auch mal ausprobieren. Vielen lieben Dank fürs Teilen

    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christel,
    das sieht sehr fein aus und wäre sofort mein Essen, etwas skeptisch bin ich nur wegen dem Parmesanersatz, wie schmeckt das? Aber ich liebe Veggie-Bolo
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christel, wir lieben vegane Bolo! Für schnelle vegane Küche gibt es noch ein tolles Kochbuch mit dem bezeichnenden Titel "Vegan für Faule". Sogar unser Ohne-Fleisch-geht-gar-nicht-Sohn mag vieles daraus und es geht eben fix.
    Lieben Gruß Margot

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Fleischzahn- Söhne ;)) , danke für den Tip liebe Margot ♥

      Löschen

Danke für Deine lieben Worte! Hab noch einen schönen Tag ♥