3 Schritte zu wirklich streifenfreien Fenstern

Seit wir hier oben im neuen Heim wohnen und ich hier eine erschwerte Fensterputzsituation habe, nämlich meine über alles geliebten Sprossenfenster, kommen wie aus dem Nichts lauter tolle Tips, die mir das Fensterputzen mehr als erleichtern. Ich hatte dieses Jahr ja extra früh losgelegt, jeden Tag ein Fenster war meine Devise... Leider kann ich eigentlich wieder damit anfangen, denn gewisse Arbeiten vor dem Haus, eine Fellnase, die ständig an den unteren Fenstern herumwischt, wenn sie herein will, all diese Sachen tragen nicht unbedingt dazu bei, dass die Fenster sauber bleiben.... :))
Nun ja saubere Fenster werden eh überbewertet, doch als ich vor kurzem noch den ultimativen Tip, sprich das I-tüpfelchen auf  meine Tips von Annette bekam, musste ich es unbedingt ausprobieren. Was soll ich sagen, ich bin in einem Tag fast durch. Das heißt jetzt nicht, dass ich einen ganzen Tag gebraucht habe, sondern etwa 1 Stunde für den gesamten oberen Stock und die Haustüre.... Hammer!! Allerdings hat mich dann doch die Lust verlassen und so habe ich den unteren Stock auf später verschoben. Damit ihr aber gleich loslegen könnt, hier meine mittlerweile perfektionierte Fenterputzmethode:

Streifenfreie Fenster

1. Saubere Fenster bekommt ja eigentlich jeder, also sauber im Sinne von ohne Schmutz.... Ich nehme dazu ein normales Microfasertuch, die ich eigentlich überall im ganzen Haus verwende, nichts Besonderes...Dafür könnt ihr  warmes Wasser mit Spüli nehmen, manche haben den Hara- Reiniger,  Ich verwende dafür das Biowin- Mittel, einen Tip meiner lieben Freundin Michi, die mir, bevor wir vor einem Jahr umgezogen sind, beim Fensterputzen zur Seite stand. Ich finde das riecht schon mal superlecker nach Orange, ich liebe das! Ich fülle einfach in eine Spritzflasche warmes Wasser und füge ein paar Spritzer hinzu und schon habe ich mein Fensterputzmittel. Fenster gut einsprühen und mit dem Lappen vom Schmutz befreien.

2. Jetzt kommt der ultimative Tip von Annette! In einen Eimer mit etwa 3 Liter warmen Wasser 2cl Klarspüler geben. Mit einem Microfasertuch  und dem Klarspülwasser nochmals über die Scheibe reiben

3. .....um es anschließend mit einem fusselfreien Baumwolltuch trocken zu reiben. Ich schwöre da mittlerweile dank Michi auf mein Trockentuch von Jemako, aber sicherlich geht auch jedes andere Küchentuch, es sollte halt fusselfrei sein.... Der Knackpunkt an streifenfreien Fenstern ist die Trocknung. Dauert das nämlich zu lange, gibt es Schlieren. Dank des Klarspülers geht das so ratzfatz, da reicht 2 mal Drüberreiben und die Scheibe ist superklar!

Streifenfreie Fenster
Seht ihr wie sich alles spiegelt?! ♥

 Morgen treffen sich das Schwesterherz und ich bei meinen Eltern und wir machen eine gemeinsame Mädelsfensterputzaktion. Da kann ich jetzt aber dermaßen angeben... lach

Liebe Annette, vielen Dank für den Supertip!! Ich leite es jetzt somit an Euch meine liebste Leserschar weiter .....oder habt ihr noch andere tolle Ratschläge auf Lager wie sich das Fensterputzen vereinfachen lässt? Dann nur her damit! Ihr wisst ja nach dem Fensterputzen ist vor dem Fensterputzen ;))

Habt noch einen schönen sonnigen Start in die Woche! ♥♥♥


Kommentare

  1. Liebe Christel
    mir hat jemand die Aqua Clean Fensterputztücher empfohlen.Da braucht man noch nicht mal Putzmittel, jedenfalls
    nicht bei normaler Verschmutzung.So schnell war ich noch nie mit Fensterputzen fertig und das ganz ohne Streifen!
    Die Tücher gibt es bei QVC.
    Liebe Grüsse,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke Monika♥ Gut ich habe jetzt mal die Tücher von Jemako, aber vielleicht werde ich das auch mal probieren....
      Sei lieb gegrüßt
      Christel

      Löschen
  2. Das Probier ich aus! Toll klappt es auch mit dem Kondenswasser aus dem Wäschetrockner.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt was du sagst liebe Astrid! ♥♥

      Löschen
  3. Liebe Christel, danke für den tollen Beitrag! Fensterputzen hat für mich den gleichen Motivationseffekt wie Autowaschen - zwei Tage später sieht es eh schon wieder so aus, als hätte man nicht geputzt! :)
    Ich persönlich schwöre ja auf Dampf, seit ich mir schon ein paar Mal den großen Dampfsauger von meiner Mutter ausgeliehen hab - damit kann man die Fenster bedampfen, das Schmutzwasser gleichzeitig absaugen und mit dem richtigen Aufsatz auch gleich die Scheiben sauber abziehen. Geht ruckzuck und zurück bleiben nur minimale Wasserreste, die ich mit dem Jemakotuch trockenreibe. Nullkommanull Streifen oder Schlieren!
    Dampf ist generell eine tolle Sache zum Putzen, kommt völlig ohne Chemikalien aus und desinfiziert auch gleich noch. Ok, das ist jetzt bei den Fenstern eher zweitrangig :) , aber speziell für Küche und Bad genial, speziell auch für Abflüsse, WC & Co. ! Für einen solchen (guten) Dampfsauger muss ich noch ein bisschen sparen, aber wir haben uns kürzlich einen kleinen Dampfreiniger von Tchibo gekauft und damit letzte Woche zum ersten Mal die Fenster geputzt. Die Absauge-Funktion fehlt da halt leider, aber der Abzieher-Aufsatz funktioniert tip-top. Wir haben den groben Schmutz von den Scheiben vorab mit Mikrofasertuch und Hara-Reiniger (biologisch abbaubar!) entfernt und dann mit Dampf und Jemako-Tuch die Fenster strahlend und streifenfrei sauber bekommen.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonnenblick aus den sauberen Fenster! :)
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht uns wahrscheinlich allen gleich liebe Claudi :)) Abzieher gehen wegen meiner Sprossenfenster nicht, deshalb hat mir meine Freundin auch die Tücher empfohlen.... Die sind nämlich mal kleiner, mal größer.
      Ganz liebe Grüße ♥
      Christel

      Löschen
  4. Hallo Christel,
    den Tipp mit dem Klarspüler kenne ich noch nicht, werde ich aber auf jeden Fall mal ausprobieren. Danke!
    Lg, Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christel,
    vielen Dank für den Tipp! Ich bekomme demnächst auch Sprossenfenster - erst wollte ich nicht, wegen dem Putzen :o). Passt aber halt gut zu unserem Bauernehaus. Wenn ich dann mal meine neuen Fenster habe, werde ich das sofort ausprobieren. Aber jetzt putz ich sie nicht mehr *haha*. Vielen lieben Dank auch für deine Kommentare bei mir auf dem Blog.
    Alles Liebe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Putzen der Sprossenfenster ist wirklich halb so wild!! Es lohnt sich auf jeden Fall nicht deswegen darauf zu verzichten! ♥ Ich liebe meine Sprossenfenster und würde sie nie mehr hergeben wollen....

      Ganz liebe Grüße
      Christel

      Löschen
  6. Seit wir Fliegengitter vor den Fenstern haben, sehe ich das mit den Streifen um einiges entspannter. (Sieht man dann ja nicht sooo deutlich.) ;0)
    Vor dem Haus ist eine viel befahrene Straße, hinterm Haus Feld - und wenn die Fenster von Straßen- und Felddreck befreit sind ... dann muss das langen. Ach, und Streifen gehören dann eben zur Deko, hihi.
    Aber trotzdem Danke für den Tipp! Klarspüler für die Fenster. Nie gehört. Mag ich jetzt rein aus Neugier schon gern mal ausprobieren. ;0)

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe Fensterputzen im allgemeinen nicht so eng ;)), aber es ist schön, dass es auch leichter geht!
      Wir haben ja auch die Situation Straße vorne, Bauernhof nebenan, halt einfach ländlich und da geht es des öfteren auch staubig zu.... außerdem ist da ja noch unsere Fellnase :)) Aber wenn es mich arg stört, kann ich ja putzen und das dann relativ zügig... was will man mehr?

      Ganz liebe Grüße
      Christel

      Löschen
  7. Liebe Christel,
    du schreibst so begeistert vom Fensterputzen dass du mir damit so richtig Lust drauf machst ;-) Danke für den Tipp mit dem Klarspüler das werde ich auf alle Fälle probieren. Wir haben auch die gleiche Situation: Sprossenfenster, Feld nebenan, Straße und Fellnase ;-)
    Liebe Grüße!
    Eva

    AntwortenLöschen
  8. na, da bin ich ja gerade richtig - ich putze mit einem KXärcher. Klappt ganz gut, aber für Sprossenfenster eher nicht geeignet. Das mit Dem Klarspüler könnte aber auch bei mir helfen.
    Danke für den Tipp.
    LG
    Henrike

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte! Hab noch einen schönen Tag ♥