Tiere in Nachbars Garten

Ich habe ja fleißig nach dem Pfau in Nachbars Garten Ausschau gehalten, 
das hatte ich euch ja versprochen ...Insgeheim habe ich ja gehofft, er 
verirrt sich sogar mal zu uns, aber irgendwie scheint er wie vom Erdboden
verschluckt. Ich höre ihn auch nicht mehr schreien. Entweder eine Frau
Pfau ist seinem Ruf gefolgt und er bleibt jetzt brav zuhause oder ein
genervter Nachbar hat ihm wegen wiederholt gestörter Nachtruhe den
Kragen umgedreht ;) Ich hoffe ja auf erstes und muss mich mal beim 
Biohof erkundigen... da wohnt er nämlich.

Aber ich habe dafür etwas anderes für euch.... hier wird es ja nie 
langweilig. Eben von besagtem Biohof ist gestern abend ein Kuh 
ausgebüchst, und da Nachbars Garten direkt daneben liegt, wurde das
Terrain ausgiebig erkundet....



Sie fraß hier ein wenig Gras und zupfte ab und an genüßlich ein paar Blätter
vom Baum.... viele gibt es ja zu dieser Jahreszeit ja nicht mehr, aber sie schienen ihr zu
schmecken

Mit der Zeit wurde es ihr aber unwohl so allein im großen Garten und sie fing an zu schreien.
Die Kameraden antworteten ihr aus weiter Ferne, kurzum ein großes Geschrei setzte ein.
Verzweifelt suchte sie ihr Loch im Zaun... vergebens. Gott sei Dank eilte Hilfe heran in Form
von Paula, der Biobäuerin und husch husch ging es wieder nach Hause in den warmen Stall
zu der wartenden Herde ♥

Habt noch einen tollen Tag!! ♥  Doch, auch Hochnebel kann schön sein... :))


Kommentare

  1. ach du meine güte!
    da würde mir ja vor schreck der kaffee aus den händen gleiten ...
    hoffentlich hat die wanderlustige kuh nicht was zurück gelassen in nachbars garten .... (iiih)

    liebe grüße, isi

    AntwortenLöschen
  2. Stand sie in Eurem Garten?? Ich habe eine verrückte Angst vor Kühen! Schon seit der Kindheit als Stadtmenschlein, welches aber jeden Sommer die mecklenburgischen Landverwandten besuchte und soo gerne sein wollte wie ein richtiges abenteuerlustiges mutiges Mädchen, welches die Kühe abends von der Weide holt und den großen Schäferhund füttert und rauslässt usw.....Wunschdenken :)! Ich habe immer aus ganz sicherer Entfernung alles beobachtet. :) Aber 2mal erlebte ich mit, wie ein Bulle los war und aufm Hof stand! Ich habe bis heute immer mal wieder Träume von Kühen! Und Hunden! Aber theoretisch liebe ich das Landleben, weil ich es wohl als Stadtmensch romantisiere oder so. Bei unserer Haus-Suche war das auch schon des öfteren ein Schmunzel-Thema. Aber ich muß ja nicht zwingend Bäuerin werden :) Liebe Grüße von Uta!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christel,
    ich finde das lustig:-))) Allerdings hab ich großen Respekt vor Kühen und hätte sie noch nicht mal "retten" können. Aber solche Geschichten sind schön, so lange sie sich in Nachbars Gerten abspielen...
    sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christel,
    bei Dir wird es nicht langweilig, oder? So würde ich auch gerne wohnen, solange die Kuh nicht an Deine Rosen geht.
    Herzliche Adventsgrüße!
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  5. liebe Christl, ja, da bei euch kann man was erleben;O)) aber was kann schöner sein als Tiere in Nachbars Garten, oder?
    Da wird dir wahrlich nicht langweilig!!♥♥♥
    Habt alle einen zauberhaften ersten Advent im neuen Heim! Ganz liebe Grüße cornelia

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte! Hab noch einen schönen Tag ♥